Gartenfachmarkt Jehmlich
MenüMenü

Unsere Historie

1874
Gründung der Kunst- und Handelsgärtnerei Florens Jehmlich und seine Frau Auguste gründen am 10. August in Olbernhau eine Kunst- und Handelsgärtnerei
1886
ein Gewächshaus wird errichtet
1896
Eröffnung eines Blumenfachgeschäftes in Olbernhau, Markt 10
1912
Das Blumenfachgeschäft wird in das neu errichtete Wohn- und Geschäftshaus in der Grünthaler Str. 12a verlegt.
1921
Die große Flexibilität des Unternehmen läßt die Inflation durch den Handel mit Südfrüchten gut überstehen
1926
Erweiterung der Gewächshäusern In den 8 Gewächshäusern gedeihen neben blühenden Pflanzen, Schnittblumen und Stauden auch Orchidieen und Farne wie Adiantum und Nephrolepis.
Obstbaumpflege und Gehölzschnitt sowie Gestaltung und Anlage von Gärten findet seinen Anfang
1939
Nach Kriegsbeginn wird abermals bis Anfang der 50-er Jahre vorrangig Gemüse produziert
1952

Produktion von Farnen Es beginnen erneut Kulturversuche mit Farnen, speziell mit der Art Nephrolepis. Die Produktion erfolgt über 30 Jahre

In der Zeit von 1958 bis 1990 werden die Farnexponate bei vielen nationalen und internationalen Ausstellungen mit über 40 Goldmedaillen ausgezeichnet

Von 1968 bis 1990 finden 25 Sorten in 7 Farnarten die Anerkennung und Erteilung  von Sortenschutz. Der Export wird auf weitere Länder ausgebaut

1990
Durch den Wegfall der Absatzstrukturen von Farnjungpflanzen erfolgte eine Umprofilierung des Betriebes.
Die Produktion umfasst Beet- und Balkonpflanzen im breiten Sortiment.
Als Endverkaufseinrichtung wird ein Gartenfachmarkt im Oktober 1991 eingeweiht.
1995
Rekonstruktion eines Gewächshauses zum Verkaufsgewächshaus.
1998
Bau Venlo-Produktionsgewächshaus 
seit 1999
Internsive Tätigkeit im Bereich Grabpflege und Dauergrabpflege 
seit 2002
Mustergrabanlagen
seit 2007
überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei
2007
Bau Freiflächenüberdachung 150qm
heute
Dr. Horst Jehmlich

Mit 12 Mitarbeitern wird heute auf folgenden Flächen produziert und verkauft:

  • 460 qm Gartenfachmarkt und Floristik
  • 800 qm Freifläche mit Baumschulbereich
  • 1800 qm Gewächshausfläche